Waldenserwappen  Wappen Palmbach

Waldenserort Palmbach
La Balme gegründet 1701

Neu: www.wettersbach-online.de
 
Ortsschild Palmbach  

Startseite

Über Palmbach

Baugebiete

Die Waldenser

Deutsche Waldenserorte

Genealogie

Grünwettersbach

 Vereine Organisationen

Link-Seite  Wettersbach

Gästebuch

Sitemap

 

Herzlich willkommen auf der genealogischen Webseite

Ahnen- und Familienforschung 

des Waldenserortes Karlsruhe - Palmbach 


   

Sie finden hier Informationen über die Waldensernachkommen der Gemeinde Palmbach, sowie die Gründernamen der Waldensergemeinden Palmbach, Untermutschelbach und Walldorf.


Allgemeine Informationen zur Palmbacher Waldenser - Ahnenforschung

Die Waldenser waren in Frankreich Anhänger einer Glaubensgemeinschaft, die sich später reformierte. Gegründet wurde sie im zwölften Jahrhundert von Petrus Waldes, ein Kaufmann aus Lyon.
Waldes verteilte sein Reichtum an die Armen, und ließ die Worte Christi zum Leitmotiv seines Lebens werden. Immer mehr Gläubiger sammelten sich in seiner "Waldenser- Bewegung", um seine Predigten zu hören. Papst Alexander III. duldete die Bewegung nicht. Verfolgungen, Folter und Verbrennungen begannen.

Im Jahr 1589 erließ König Heinrich IV einen Duldungsdelikt (Edikt von Nantes). Es sicherte den Waldensern Recht und Religionsfreiheit.
1685 untersagte König Ludwig XIV den Waldensern die Ausübung ihrer Religion, und hob den "Edikt von Nantes" wieder auf, mit dem Ziel alle Abweichungen von der Linie seiner Überzeugung auszumerzen. Viele kamen in den Gefängnissen von Piemonte um.

Gegen Ende des 17. Jahrhunderts wurden ca. 2.800  französischen Waldenser aufgrund des Ausweisungsediktes vom 1. Juli 1698 durch Viktor Amadeus II., Herzog von Savoyen, aus ihrer Heimat vertrieben. 

Unter der Führung von Pastor Henri Arnaud gelang es 1000 Waldensern im Jahre 1689 die Täler zurück zu erobern. Sie blieben in ihren Dörfern, obwohl sie nur geduldet waren. Das hatte zur Folge das sie sich
einer hasserfüllten Herrschaft unterwerfen mussten.

Im Jahre 1690 begann eine erneute Verfolgung und die Waldenser fanden wieder Zuflucht in der Schweiz. Von hier aus zogen sie nach Deutschland. Hauptsächlich nach Hessen und Württemberg. In Hessen bekamen sie von Landgraf Ernst Ludwig (Landgrafschaft Hessen- Darmstadt) Hilfe zugesichert. Die Waldenser aus dem Pragelatal kamen nach Südhessen.

Eine Gruppe von 450 Waldensern,  kamen im Jahre 1698 nach Hessen - Darmstadt (heute Mörfelden – Walldorf). Die Menschen, die aus den Dörfern La Balme, Roure und Méan stammten, sollten bei Mörfelden angesiedelt werden. Nach ca. 3 Jahren zog der größte Teil der Gruppe weiter nach Württemberg und Baden, hierunter waren auch die späteren Palmbacher Waldenser.

Nur wenige Familien (62 oder 65 Personen) blieben in Hessen.  Aus dieser Kolonie, die damals noch "Waldenserniederlassung bei Mörfelden" genannt wurde, entstand der Waldenserort Walldorf (Mörfelden- Walldorf).

28 Waldenserfamilien mit 111 Personen erhielten am 4. Februar 1701 von der württembergischen Regierung die Erlaubnis sich auf dem verwilderten Ackerland zwischen Grünwettersbach und Stupferich, sowie Langensteinbach anzusiedeln. Sie gründeten den Waldenserort La Balme, der nach ihrem früheren Heimatdorf benannt wurde. Ein paar Jahre späte wurde hieraus Palmbach.
Außer nach Palmbach kamen die Waldenser, die aus den Orten La Balme und Roure stammten, auch nach Mutschelbach (Untermutschelbach). Dort wurden 59 Personen untergebracht. Diese zwei Orte gehörten damals zu Württemberg.

86 Personen aus Méan kam ins badische Kleinsteinbach (heute Pfinztal, Kreis Karlsruhe), diese zogen am 14. Juli 1719 fast geschlossen wieder fort. Die meisten hiervon kamen nach Todenhausen und Mariendorf. Einige kehrten um 1723 auch wieder ins Badische zurück. In späteren Jahren gab es oft Heiraten zwischen den Waldensern der deutschen Waldenser-Ortschaften.

Eine Übersicht über die Deutsche Waldenserorte finden Sie hier.


Die Kalenderreform

Die gregorianische Kalenderreform begann 1582. Auf den 5. Oktober 1582 folgte der 14. Oktober 1582. Umgesetzt wurde die Reform bis 1585 von den meisten katholischen Ländern. 

Das protestantische Deutschland, die protestantischen Teile der Niederlande und der Schweiz sowie Dänemark machten den Sprung vom 18. Februar 1700 auf den 1. März 1700. 


Im Jubiläumsjahr 2001, wurde am 22. Juni das neueste Werk von Dr. Kiefner wurde veröffentlicht. 

Palmbacher Ortssippenbuch

Das neue Buch von Dr. Theo Kiefner 

"Die Waldenser auf ihrem Weg aus dem Val Cluson durch 
die Schweiz nach Deutschland 1532 - 1820/30"

ist ein Ortssippenbuch mehrerer Waldenserorte. Behandelt wird in diesem Buch die Abstammung und Familienzusammengehörigkeit der alten Heimat bis 1808 und die Geschichte bis zur Ansiedlung (Wanderwege usw.)
In dem Buch sind auch alle Familienstammbäume der Palmbacher Waldenserfamilien bis zum Jahre 1820 enthalten. Unter anderen sind auch die Orte Untermutschelbach, Kleinsteinbach, Walldorf, und die Hugenottenkolonie Neukelsterbach enthalten.
Das Buch wurde Zeitweise auch im Palmbacher Pfarrhaus verkauft, ist dort jedoch ausverkauft.

Es kostet ca.23,- Euro. ISBN 3-923107-11-0

Erhältlich bei Amazon.de oder im Waldensermuseum.


Aufruf an alle Palmbacher Mitbürger:

Wer hat noch einen alten Stammbaum von seinen Vorfahren? 
Um die Palmbacher Ahnenforschung zu vervollständigen fehlen uns noch zahlreiche Daten.
Natürlich ist mir auch eine Unterstützung von auswärts willkommen.

Bei der Ortsverwaltung Wettersbach ist außerdem folgendes Buch erhältlich:

Palmbach
Streifzüge durch die Ortsgeschichte

Der vom Stadtarchiv Karlsruhe in Verbindung mit der Ortsverwaltung Wettersbach herausgegebene Bildband "Palmbach - Streifzüge durch die Ortsgeschichte" verbindet aus Anlass des 300-Jährigen Ortsjubiläums anschaulich Orts- und Vereinsgeschichte mit über 130 teilweise bisher nicht veröffentlichten Bildern aus den Beständen des Ortsarchivs, aber auch aus Privatbesitz, die für diesen Band zur Verfügung gestellt wurden.

INFO VERLAG, ISBN 3-88190-227-5,            Preis 14,- Euro
Zu Bestellen bei der Ortsverwaltung Wettersbach, Am Wetterbach 40,  76228 Karlsruhe, Tel. 0721/94550-0, Fax 0721/94550-50, Email:
wettersb(at)karlsruhe.de 

Hier finden Sie weitere Bücher und Videos über Palmbach und die Waldenser

Im Internet sind von anderen Hobby - Ahnenforschern Daten von Palmbacher Bürgern bis zum Jahre 1720 zurück veröffentlicht:

Ahnenforschung, Familienforschung, Stammbaum, Genealogie, Jourdan, Piston, Berger, Vincon, Raviol, Baral, Faas, Brun, Bonin, Tron, Kräutler, Ludwig, Löffler, Jordan, Kunzmann, Künzler, Hailer, Höger, Bonin, Bounin, Balce, Armingeon, Lust, Guigas, Talmon, König, Kastner, Schweickert, Pastre, Kirchenbauer, Jouvenal, Bertsch, Rädle, Konstandin, Gottmaier, Fröhlich, Fauser, Deeg, Becker, Wenz, Vogt, Vincent, Vincon, Roll, Nouvel, Menzel, Juvenal, Gutmann, Ezechiel, Bodemer, Berger, Bergier, Bärmann, Balce, Bals, Zibin, Vöster, Vogel, Straussenbacher, Seiter, Schillinger, Saare, Roux, Ringwald, Riegsinger, Raviol, Revior, Reviol, Preiss, Peyrot, Müller, Mouris, Mössinger, Konstantin, Hèritier, Heritier, Guthmann, Granget, Graesle, Grässle, Grab, Gilloi, Gilli, Gaide, Fuß, Furrer, Fass, Entzner, Bauer, Aillaud, Arheilgen, Aue, Auerbach, Batzenhof, Busenbach, Dietenhausen, Durlach, Feldrennach, Gleisolle, Villaret, Piemont, Grötzingen, Großvillars, Grünwettersbach, Hohenwettersbach, Karlsbad, Karlsruhe, Keltern, Kleinsteinbach, Kleinvillars, Knittlingen, La Balme, Langenalb, Langensteinbach, Mean, Mariendorf, Mörfelden, Walldorf, Muttenz, Basel, Mutschelbach, Neuhengstett, Niefern, Oberderdingen, Palmbach, Pinache, Perouse, Pfinztal, Pforzheim, Rastatt, Remchingen, Roure, Piemont - Frankreich, Rüppurr, Rutesheim, Böblingen, Simmersheim, Simmozheim, Singen, Söllingen, Spielberg, Straubenhardt, Stupferich, Untermutschelbach, Vignaux, Waldbronn, Walldorf, Weiler, Wiernsheim, Enzkreis, Wolfartsweier.

Listinus Toplisten        Listinus Toplisten


Über Palmbach   Die Waldenser   Waldenserorte   Ansichtskarten   Grünwettersbach   Links

 


Herausgeber dieser Homepage:
Roland Jourdan
für die Gemeinschaft Palmbacher Vereine und Organisationen, 76228 Karlsruhe
Webmaster Roland Jourdan


NetZähler

Gewinn24.de - wir machen Sie zum Gewinner

Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!

MILLIONENchane.de - Ihr Lottoskiosk im Internet

heine.de - Immer etwas Besonderes

OTTO - Ihr Online-Shop

Shop-Apotheke.com: Große Deutsche Versandapotheke

Hier gelangen Sie auf die Karstadt-Startseite


 

www.wettersbach-online.de